Schlammentwässerung

Zentrifuge (Dekanter) zur Schlammentwässerung

Der ausgefaulte Schlamm, der einen Trockensubstanzgehalt von ca. 3 – 4 % aufweist, wird mittels 2 Hochleistungszentrifugen (Dekanter) entwässert. Zur besseren Entwässerbarkeit werden als Flockungshilfsmittel Polymere über eine Dosieranlage dem Schlamm zugegeben. Diese Dekanter können den Nassschlamm auf einen TR-Gehalt von ca. 25 – 28 % bringen. Der so entwässerte Klärschlamm wird zur Entsorgung in Absetzcontainern verfüllt und zu einer modernen Monoklärschlammverbrennungsanlage nach Altenstadt gefahren und dort thermisch verwertet.


Verladung des entwässerten Klärschlamms (ca. 26 % TR-Gehalt) in die Container

Zurück   Weiter